Bei Projekten hat man häufiger den Punkt, dass man immer wieder Dateien aufrufen oder anpassen muss. Je nach eigener Struktur, kommen da einige Ordnerklickarien zusammen. Besser wäre es da doch eine kurze Struktur zu haben. Doch wer möchte für alle Projekte einen Ordner im Root anlegen, das wird schnell unübersichtlich. Verschieben und Nachpflegen wäre eine Variante. Aber das wird ganz schnell zum Wust und an sich auch überflüssig, denn es geht auch anders.

visual Subst - Bildquelle: http://www.ntwind.com/software/utilities/visual-subst.htmlDer Affine nutzt die windowsinternen Kommandozeilenanwendungen wie SUBST und schafft sich so aus dem Arbeitsordner sein eigenes virtuelles Laufwerk.

———————————————

Doch nicht jeder mag die Eingabeaufforderung und ihre Befehlsparameter. Dafür gibt es inzwischen auch Abhilfe.

Beginnen wir aber beim Anfang. Mit SUBST lassen sich seit DOS-Zeiten Laufwerksverkürzungen erstellen. Dabei ist darauf zu achten, dass subst nach diesem Schema aufgerufen wird:

SUBST <Laufwerksbuchstabe> <Ordnerpfad> <weitereParameter>

Daraus ergibt sich in der praktischen Anwendung der Parameter

SUBST W: C:\Projekte\Web\Wunschkonzert\1.23\CSS

um aus dem CSS Ordner eines Projektes ein Laufwerk zu erstellen. Nach Ende der Bearbeitung oder des Projektes möchte man die Zuordnung auch wieder loswerden aufheben. Dafür ist auch nur eine Zeile/Aufruf notwendig:

SUBST W: /D

Somit hat man alle Pfade und Aufstellungen aufgehoben. Wohl dem der Alle Dateien gespeichert und geschlossen hat. Sonst werden alle Editoren der Reihe nach melden, dass sie eine Neue Zuordnung haben wollen.

SUBST Eingabeaufforderung Der oben dargestellte Aufruf lässt sich auch verkürzen bzw. vereinfachen. Windows bietet Referenzen wie DOS und UNIX für den Root, Oberordner wie auch den aktuellen Ordner. So lässt sich der Aufruf auf das Wesentliche verkürzen indem man in den gewünschten navigiert und nur noch den immer gleichen Aufruf von

subst W: .

nutzt. So weit so simpel, wer noch ein bisschen nerdiger sein will, legt sich für den Aufruf einen Eintrag ins Shortcutmenu (Rechtsklick) an. Wer mag findet die erforderlichen Einträge für die Registrierung im MSDN unter https://msdn.microsoft.com/de-de/library/windows/desktop/cc144171%28v=vs.85%29.aspx .

Doch nicht jeder nimmt gern solche Anpassungen vor, genauso müssen sind diese nicht immer in der Weitergabe verständlich oder lösen Irritationen aus. Um die Nutzung einfacher zu machen, gibt es für Subst eine Oberfläche, welche die Steuerung für einen selbst übernimmt.

Visual Subst kann hier unter http://www.ntwind.com/software/utilities/visual-subst.html heruntergeladen werden.

Damit werden die selben Funktionen, durch eine grafische Oberfläche abgewickelt, so dass Fehler weitgehend vermieden werden. Mit der Oberfläche lassen sich die Laufwerke per Klick mounten und trennen, wie auch die Übersicht behalten. Auf diese Weise finden sich auch Andere auf dem Rechner zurecht. Und man überblickt schnell wie die Zuordnungen sind.

Visual Subst auf Facebook teilen
Visual Subst auf Twitter teilen
Visual Subst flattrn
Visual Subst auf Digg teilen
Visual Subst auf Delicious teilen
Visual Subst auf Google Plus teilen
Visual Subst auf Xing teilen
Visual Subst auf LinkedIn teilen
Visual Subst auf Pinterest teilen
Visual Subst auf StumbleUpon teilen
Visual Subst auf Tumblr. teilen
Visual Subst auf Pocket weiterlesen
GO-Designs - Blog auf Feedly abonnieren

Share Your Thought