Wie ich schon in einigen Beiträgen geschrieben habe nutze ich für das Schreiben des Blogs den Live Writer in der Version von 2009. Zum einen halte ich ihn für den Besten von den Offline-Writern, zumindest von denen die ich getestet habe, und zum anderen ist er angenehm schnell und gut nutzbar. Für weitere Empfehlungen bin ich allerdings offen Winking.Der Windows Live Writer 2009 auf Windows 8Nun teste ich immer wieder verschiedene Systeme und bin es in diesem Kontext leid, jedes Mal einen anderen Writer und die Einstellungsprozesse zu durchlaufen. Daher kam die Überlegung den Writer so anzupassen, dass dieser portabel nutzbar wird und mit allen Daten auf den verschiedenen Systemen lauffähig wird. Wie man dieses mit einigen wenigen Schritten selbst macht erkläre ich im Schritt weiter unten.

Portable Anwendungen gibt es im Internet zu Hauf, seien es geänderte Anwendungen oder mittels kleiner Sandboxen umgelenkte Programme. Doch vielen dieser Anwendungen haftet der Hauch der Ungewissheit an, da die Daten verändert wurden, wer sagt einem, dass nicht noch weitere Modifikationen eingearbeitet wurden? Daher bevorzuge ich portable Anwendungen direkt vom Hersteller oder aus bekannten sichereren Quellen. Dies ist in diesem Fall nicht der Fall also bleibt die letzte Option: die Anpassungen selbst durchzuführen.

Um den Live Writer portabel nutzen zu können muss man nicht viel Anpassen, neben den Grundbedürfnissen wie die Runtimes ist das Programm sehr genügsam was Registrierungseinträge und Anbindungen betrifft.

Der Writer ist von Haus aus ohne weitere Einträge auf einem anderen System (wenn man den Ordner übertragen hat) startbar. Das Einzige was nicht übertragen wurde sind die Konfigurationen, Beiträge und Entwürfe etc. Doch dieses lässt sich entsprechend anpassen, werden die Einträge beispielsweise in die eigenen Dokumente oder eigenen Dateien (unter Windows XP) portiert, werden diese beim neueinlesen auch entsprechend angezeigt. Allerdings ist das in der Form nicht portabel, dafür sollten die Daten entsprechend mit umziehen, zumal die Konfiguration immer noch jeweils neu erforderlich ist.

Live Writer als portable Version anpassen

Dieses lässt sich gut umgehen, indem man sich die Ordnerstruktur des Writers und von Windows anschaut. Denn diese lässt sich anpassen. Die Konfigurationen des Writers werden in den Anwendungsdaten des Benutzerprofiles gespeichert und genau dies ist der Ansatz für das “Portabel machen”.

vom WindowsLiveWriter erzeugte OrdnerDie für die Nutzung erforderlichen Konfigurations- und Beitragsdaten werden in den Nutzerverzeichnissen von Windows hinterlegt. Auf diese Weise hat jeder Nutzer seine eigenen Einstellungen und die Sicherheit vom Missbrauch gegenüber anderen Nutzern.

Genau an dieser Stelle setzen wir ein und erstellen einen Ordner mit der Bezeichnung der Systemvariable für

Nutzerdaten, diese Variable heißt %USERDATA%, also erstellen wir einen äquivalenten Ordner mit der Bezeichnung “UserData”.

Der Writer ist so konfiguriert, dass wenn die Ordner und Daten nicht vorhanden sind, diese erstellt werden, was sich am Verhalten des Writers ohne die Anpassung feststellen lässt.

Mit anderen Worten mit der Erstellung dieses Ordners haben wir die Anwendung die Umleitung gegeben die Anwendungsdaten nicht im Benutzerprofil sondern im Unterordner abzulegen.

Der Writer erzeugt also selbständig beim Start die folgenden Ordner um die entstehenden Daten dort ablegen zu können:

UserData
UserData\AppData
UserData\AppData\Local
UserData\AppData\Roaming
UserData\My Weblog Posts

Sollte man also mal auf eine andere Version des Writers umsteigen wollen oder auf einem System sesshaft werden, dass kein Umzug mehr notwendig ist, so sind die wesentlichen Daten in ebendiesen Ordnern wiederzufinden und können direkt eingespielt werden.

Nun was sind die Einschränkungen durch diese Aktion? Keine bzw. nur dem Gastsystem geschuldete. So ist das Shortmenu von Windows 7/8 nicht wirklich existent, das Programm ist einfach vorher entstanden. Oder eine Mögliche Einschränkung wäre. dass eine der Erweiterungen eine API verwendet, welche nicht mehr vom System vorgehalten wird. Mit ist jedoch bis dato keine solche begegnet.

+++ UPDATE +++

Ich habe nun verschiedene Versionen getestet und alle lassen sich auf diese Weise in eine portable Version bringen Applause. Die “Anleitung”, wenn man das Ordnererstellen überhaupt so nennen kann, kann also analog auch bei den anderen Versionen angewendet werden. Es würde mich nicht wundern, wenn die anderen Live Apps mit diesem Schritt nicht auch portabel gemacht werden könnten.

Den Windows Live Writer portabel machen auf Facebook teilen
Den Windows Live Writer portabel machen auf Twitter teilen
Den Windows Live Writer portabel machen flattrn
Den Windows Live Writer portabel machen auf Digg teilen
Den Windows Live Writer portabel machen auf Delicious teilen
Den Windows Live Writer portabel machen auf Google Plus teilen
Den Windows Live Writer portabel machen auf Xing teilen
Den Windows Live Writer portabel machen auf LinkedIn teilen
Den Windows Live Writer portabel machen auf Pinterest teilen
Den Windows Live Writer portabel machen auf StumbleUpon teilen
Den Windows Live Writer portabel machen auf Tumblr. teilen
Den Windows Live Writer portabel machen auf Pocket weiterlesen
GO-Designs - Blog auf Feedly abonnieren

Share Your Thought