Viele kennen die Verzeichnislistendarstellung auf Webservern und neu eingerichteten Webdiensten. Grundsätzlich sind diese eine praktische Sache, jedoch nur für einzelne Bereiche gut  bzw. im Allgemeinen sind sie leider auch ein Sicherheitsrisiko, denn nicht jeder Ordner in einem Webprojekt wird mit einer leeren index.html bestückt um eine Anzeige zu verhindern. Daher sind viele Anbieter und HTTPDaemon-Projekte dazu übergegangen diese Anzeigeform generell im Server zu deaktivieren.

Directory Listing mit Beispieldateien

Soweit so gut, jedoch was ist wenn man die Anzeige explizit wünscht, zum Beispiel zum Bereitstellen von Projektdateien. Nicht jeder hat komplette Administrationsrechte und damit die Möglichkeit diese Einstellungen nach seinem Kredo für Ordner oder Server zu ändern. Was bleibt sind Skripte die die Funktionalität nachahmen und dabei gleich neue Funktionen und Fähigkeiten implementieren. Das PHP Directory Listing Script, um das es hier gehen soll, ist ein solches.

Neben Möglichkeiten des Anpassens von Design und Aussehen der Listungen sind auf diese Weise auch Vorschauen von Bildern sowie erweiterte oder modifizierte Listendarstellungen erreichbar. Mit diesem Skript ist es also auch möglich die Dateibereitstellung insoweit zu individualisieren, dass diese sich nahtlos in das Corporate Design des Projektes einpasst. Auf diese Weise sind alle Bereiche konsistent von der Darstellung aufbaubar, ebenfalls können durch Einbettungen Webseitenteile eingebettet werden, so dass das generelle Menü eines Auftrittes wie auch Hintergründe und Designbesonderheiten sowie Footer mit Impressum und Kontakt, wie es für kommerzielle Webauftritte gefordert ist, eingebunden werden.

Unter dem Link : http://www.evoluted.net/thinktank/web-development/php-directory-listing-script steht das erwähnte Skript zum Download bereit.

Es gibt weitere und ganz verschieden geartete Skripte, welche auch diese Aufgabe erfüllen. Ohne Frage, doch für PHP ist dieses Skript das Beste, was die Funktionalität gewährleistet und Anforderungen in meinen Tests erfüllt hat. Hat aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit Winking. Die Kriterien bei der Auswahl waren die optische Anpassung, konfigurationsarme Verwendung, schnelle Darstellung und minimale Lasterzeugung sowie idealerweise Vorschauen für Grafiken.Skriopt auf einer DOOM Seite mit Vorschau - Quelle: http://www.primevil.fr/index.php?dir=doom Mittels der CSS und möglichen Einbindungen sehe ich keine großen Beschränkungen um das Skript optisch einzupassen. Ebenfalls sind, wenn nicht anders gewünscht, keine Einstellungen und Anpassungen notwendig. Einfach das Skript entpacken und direkt verwenden.

Über die angelegten Ordner und Strukturen kann man auch seine eigenen Verzeichnisbäume und Sortierungen bauen. Alles im Allem bietet das Skript eine gelungene Funktionalität bei einer kleinen Dateigröße und schnellem Aufbau. Für mich in dem ein oder anderen Projektordner eine schöne Erleichterung.

Directoy Listing Script – eine bessere Form der Verzeichnisdarstellung auf Facebook teilen
Directoy Listing Script – eine bessere Form der Verzeichnisdarstellung auf Twitter teilen
Directoy Listing Script – eine bessere Form der Verzeichnisdarstellung flattrn
Directoy Listing Script – eine bessere Form der Verzeichnisdarstellung auf Digg teilen
Directoy Listing Script – eine bessere Form der Verzeichnisdarstellung auf Delicious teilen
Directoy Listing Script – eine bessere Form der Verzeichnisdarstellung auf Google Plus teilen
Directoy Listing Script – eine bessere Form der Verzeichnisdarstellung auf Xing teilen
Directoy Listing Script – eine bessere Form der Verzeichnisdarstellung auf LinkedIn teilen
Directoy Listing Script – eine bessere Form der Verzeichnisdarstellung auf Pinterest teilen
Directoy Listing Script – eine bessere Form der Verzeichnisdarstellung auf StumbleUpon teilen
Directoy Listing Script – eine bessere Form der Verzeichnisdarstellung auf Tumblr. teilen
Directoy Listing Script – eine bessere Form der Verzeichnisdarstellung auf Pocket weiterlesen
GO-Designs - Blog auf Feedly abonnieren

Share Your Thought