Da es immer wieder zu Missverständnissen und Fehlinformationen (auch und vor allem) durch vermeintliche „aufgeklärte Medien“ kommt hat die Initiative Deutschland sicher im Netz (www.sicher-im-netz.de) und Google (Mitglied der Initiative) eine Aufklärungskampagne ins Leben gerufen. Diese ist unter http://www.google.de/goodtoknow/ zu finden.

Goodtoknow - Quelle: http://www.google.de/goodtoknow/

Dabei wird in einfacher Form erläutert und mittels Illustrationen dargestellt wie verschiedene Datenbestände im Netz abgelegt, wofür diese da sind und wie sie verwaltet werden.

Natürlich stellt Google dieses in Rahmen seiner Anwendungen vor und dar, jedoch bieten diese Informationen und Aufklärung einen Mehrwert für alle Webseiten welche man als Nutzer besucht. Denn Cookies und Verknüpfungen sind allgegenwärtig und nicht nur auf einer einschlägigen Suchmaschine zu finden. Was bleibt ist eine gut gemachte und einfach verständliche Darstellung der alltäglichen Daten die man im netz hinterlässt. So aufgeklärt kann die nächste „XY speichert deine Daten unerlaubt in Cookies“ ruhig kommen, denn wer das System verstanden und verinnerlicht hat weiß, dass dieses nicht dazu da ist um gegen einen selbst zu agieren.

Weitere Informationen finden sich auch bei Heise unter: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Datenschuetzer-erlaeutern-rechtskonformen-Cookie-Einsatz-1396526.html

Aufklärung a la Google auf Facebook teilen
Aufklärung a la Google auf Twitter teilen
Aufklärung a la Google flattrn
Aufklärung a la Google auf Digg teilen
Aufklärung a la Google auf Delicious teilen
Aufklärung a la Google auf Google Plus teilen
Aufklärung a la Google auf Xing teilen
Aufklärung a la Google auf LinkedIn teilen
Aufklärung a la Google auf Pinterest teilen
Aufklärung a la Google auf StumbleUpon teilen
Aufklärung a la Google auf Tumblr. teilen
Aufklärung a la Google auf Pocket weiterlesen
GO-Designs - Blog auf Feedly abonnieren

Share Your Thought