Die Benennung von Windows 10 hat viele überrascht, so war doch in den Vorberichten immer von Windows 9 zu lesen und wurde auch von Microsoft bis dato so bezeichnet, wie man zum Beispiel in Links teils noch sehen kann:

…/windows/preview?os=win9&ocid…

Wieso es zu dieser Umbenennung kommt ist fraglich und es haben sich einige plausiblere durchgesetzt. Eine Variante spricht von Abfragen die in älteren Programmen verwendet wurden um Zugriffe auf API und System zu steuern.

Als Beispiel für den genannten schlechten Programmierstil wird folgender Code genannt.

if (version.StartsWith(“Windows 9″))
{ /* ist Win 95/98 */} else { ….}

Wobei es eigentlich nur eine simple Lösung ist, da diese Systeme sich gegenüber Programmen mit Windows 9x (also 95/98/98SE/99 ME) meldeten. Auf diese Weise ließ sich schon recht einfach abgrenzen ob es ein DOS-basiertes oder NT-basiertes Betriebssystem war. Die geänderten Berechtigungen bzw. API-Zugänge sind als Grund durchaus plausibel. Auch wenn sich die Menge an noch eingesetzter Software in Grenzen halten dürfte, die es betrifft.

Andere Überlegungen kommen eher aus der marketingtechnischen Ecke. So soll mit der neuen Zahl der immer angeblich wieder durch die Versionsnummer bestehende Vorsprung zu MacOS 10 aufgeholt werden. Diese Variante scheint für mich Unsinn, da MacOS X seit Jahren auf dieser Versionsnummer verharrt, ohne dass es bis jetzt erforderlich war die Betriebssysteme danach umzubenennen. Im Vergleich zu Linuxdistributionen mit den Jahresrevisionsnummern, liegen sowieso beide Systeme (Windows wie MacOS) mit dieser Begründung weit hinten.

Interessant finde ich auch, dass sich für einige Überlegungen zur zweistelligen Versionsnummer durch die Zusammenlegung der Codebasis der verschiedenen Windowsversionen (x86/x64, RT und Phone) ergeben. Die Begründungen waren bis dato nicht untermauert sondern lediglich in den Raum gestellt, weswegen ich für mich sie nicht nachvollziehen kann.

Eine schon eher verständliche ist, dass versucht wird mit der neuen Nummer auch Abstand von der Berichterstattung zu gewinnen. Windows 8 wurde wegen der neuen Oberfläche stark verrissen, auch schlecht geredet, wobei das System und die Oberfläche nicht dergleichen sind. Jedoch ist der Ruf erst ruiniert … Ähnliches begann nun mit Windows 9 und den ersten Berichten zu Oberfläche und “kaum Verbesserungen”. Dies wäre schon verständlich, denn die zunehmende Berichterstattung auch durch Screenshots, geleakte Tests oder eben die offiziellen Betas sind teilweise eher auf reißerische “was ist schlechter” ausgelegt statt sich wirklich der Weiterentwicklungen unter der Haube zu widmen. Man findet beispielsweise sehr wenig Informationen darüber wie sich die Gruppenrichtlinien, Verteilungsstrukturen und Verwaltungen dieser Systeme verbessert haben und welche Möglichkeiten dadurch ergeben.

Erste Tests sprechen aber davon, dass die Open Beta eher den Eindruck eines Windows 8.2 macht als den eines neuen Betriebssystems. Ich persönlich hätte diese Bezeichnung vorgezogen, denn immer eine Hauptrevision zu nutzen ist für mich nicht relevant, zumal unter der Haube sich das System dann mit NT 6.4 melden dürfte.

Windows 10 – Wie ein System zum Namen kommt auf Facebook teilen
Windows 10 – Wie ein System zum Namen kommt auf Twitter teilen
Windows 10 – Wie ein System zum Namen kommt flattrn
Windows 10 – Wie ein System zum Namen kommt auf Digg teilen
Windows 10 – Wie ein System zum Namen kommt auf Delicious teilen
Windows 10 – Wie ein System zum Namen kommt auf Google Plus teilen
Windows 10 – Wie ein System zum Namen kommt auf Xing teilen
Windows 10 – Wie ein System zum Namen kommt auf LinkedIn teilen
Windows 10 – Wie ein System zum Namen kommt auf Pinterest teilen
Windows 10 – Wie ein System zum Namen kommt auf StumbleUpon teilen
Windows 10 – Wie ein System zum Namen kommt auf Tumblr. teilen
Windows 10 – Wie ein System zum Namen kommt auf Pocket weiterlesen
GO-Designs - Blog auf Feedly abonnieren

Share Your Thought