Da ich gegenwärtig verschiedene SSD teste und es wiederholt kleinere Probleme mit Windows XP bzw. dem verwendeten Laufwerk gibt, habe ich mich auch gleich für den Test der neuesten Windowsversion entschieden.

Vergleich Windows XP und Windows 8   -  Bildquelle: Test von http://women-and-dreams.blogspot.de/2012/10/windows-8-on-old-laptop.htmlGrund war wie angedeutet auch die kleineren Probleme mit der Verbatim SSD – Black Edition. Der Zugriff und die Nutzung der Daten war problemlos, doch führte die Konstellation mit XP dazu, dass das System nicht mehr nutzbar war. Daher nutze ich die SanDisk SDSSDP128G für die Neuinstallation von Windows 8. Doch dazu in einem späteren Beitrag.

Die Umstellung von Windows XP auf Windows 8 hatte einige Seiteneffekte. Zum einen ist es eine massive Umgewöhnung von XP auf Windows 8 umzusteigen. So ist die Desktopoberfläche keine große Umstellung, die Metroansicht als Startmenüersatz schon eher.

Eine beliebte Aussage ist das schnellere Starten von System und Anwendungen durch SSD und Windows 8. Ich muss sagen, ich kann kaum einen Unterschied bei den Anwendungen und Programmen, die ich verwende, feststellen. Das kann allerdings durch die SATA-I Schnittstelle des Thinkpad T60 bedingt sein oder dass ich bereits unter XP eine SSD verwendete. Was den Windows 8 Start betrifft ist dieser angenehm schnell und performant. Innerhalb kürzester Zeit gelangt man zur Anmeldung bzw. auf den Desktop. Doch muss man zum Vergleich sich auch das dahinter ansehen. So werden viele Prozesse (schon seit Windows Vista) immer mehr verzögert gestartet bzw. verändert, so dass diese keine  Blocker oder Verzögerungen für die Oberfläche darstellen.

Doch was interessiert es den Nutzer wie dieses erreicht wurde, was zählt ist die Wahrnehmung und diese sagt: “Wow, ist das schnell”. Aus technischer Sicht ist dieses jedoch nur eine  Verschiebung oder besser gesagt ein Verstecken der startenden Dienste. Dennoch ist Windows 8 generell angenehm reaktionsschnell und performant. Es muss sich jetzt zeigen ob dies auch nach einigen Monaten Nutzung immer noch gilt.

Ich habe einige Bastel- und Technikprojekte, wozu auch Thinkpad X60/X61 Tablets gehören. Auf einem von ihnen ist Windows 8 installiert und kann über den Stift bedient werden. Bei vielen Arbeiten ist dies eine große Erleichterung wobei man merkt, dass Windows 8 und immer mehr Anwendungen wie Spiele auf dem System für Multitouch vorgesehen sind.

Was mir gegenwärtig fehlt wäre der Rückschritt auf eine HDD um Unterschiede wirklich festzumachen zu können. Dies werde ich bei Gelegenheit auch gerne testen. Insofern kann ich nur den aktuellen Stand ermessen und dieser besagt, dass Windows 8 nicht so schlecht ist wie es häufiger gemacht wird. Viel mehr ist es so, dass das System sehr rund und ausgewogen ist, jedoch die starken Veränderungen noch ihre Gewöhnung und das reifen beim Kunden erfordern. Insofern wird, und da sind sich fast wieder alle einig, die Weiterentwicklung dieser Version eine sehr interessante sein.

Die Umstellung auf Windows 8 auf Facebook teilen
Die Umstellung auf Windows 8 auf Twitter teilen
Die Umstellung auf Windows 8 flattrn
Die Umstellung auf Windows 8 auf Digg teilen
Die Umstellung auf Windows 8 auf Delicious teilen
Die Umstellung auf Windows 8 auf Google Plus teilen
Die Umstellung auf Windows 8 auf Xing teilen
Die Umstellung auf Windows 8 auf LinkedIn teilen
Die Umstellung auf Windows 8 auf Pinterest teilen
Die Umstellung auf Windows 8 auf StumbleUpon teilen
Die Umstellung auf Windows 8 auf Tumblr. teilen
Die Umstellung auf Windows 8 auf Pocket weiterlesen
GO-Designs - Blog auf Feedly abonnieren

Share Your Thought