Die Playstation Portable ist eine Entwicklung, welche zum Zeitpunkt der Entwicklung der Playstation 3 von Sony vorgestellt wurde. Sie soll das Spielerlebnis auch unterwegs ermöglichen.

Man kann von diesen Spielzeugen halten was man will, ich hatte meist nicht das Interesse an Unterwegsgeräten bzw. an Playstations generell. Mag aber auch daran liegen, dass ich nahezu immer einen Rechner zur Hand habe. Jedoch durch einen Zufall habe ich ein Paket Konsolen zum Basteln und Umbauen günstig bekommen und nebenbei eine PSP genauer gesagt eine PSP 3003 mit einem Spiel. 

PSP mit GTA Liberty City Stories

Also ist mein Interesse geweckt, was man mit dem kleinen Biest so alles anstellen kann. Da es sich um gebraucht Geräte gehandelt hat, hieß es erst einmal Reinigen und den Zustand einschätzen.

Nach einigen Reinigungstüchern, eine Weile schrubben und wieder zusammensetzen, sieht die PSP gar nicht so schlecht aus. Nachdem das Akku einige Stunden geladen hat, startete sie problemlos und zeigt keine größeren Auffälligkeiten was die Software betrifft.

Auch von Außen macht sie allgemein eine gute Figur. Die Silikonschutzhülle habe ich als erstes Entfernt und mit Spülmittel geschrubbt. Aber sie scheint ihren Job erfüllt zu haben, denn abgesehen von einigen feinen Kratzern auf dem Display und dem obligatorischen Abrieb am Batteriefach sind keine äußere Beschädigungen augenfällig. Eine leichte Enttäuschung gab es dann doch, denn einmal eingeschaltet sieht man einen kleinen Buch an der oberen linken Ecke auf dem Display. Sad Soweit ich das ermessen kann ist dieser Buch aber nur oberflächlich in der Faceplate (die obere Schale der Hülle in der auch die Displayfläche ist). Ein Austausch der Hülle würde diesen Makel also restlos beseitigen.

Bruch im oberen linken Bereich des Displays Doch die Einschränkung der linken oberen Ecke  in zwei Zeilen trüben eher nicht beim Spielspaß. Bei weiterer Prüfung ließ sich feststellen, dass die Playstation bereits eine Modifikation auf eine alternative Firmware besitzt, sowie mit einer original 2GB-MemoryStickPro Speicherkarte ausgestattet ist. Nun schön, soweit auch alles aktuell und das Akku läuft nach ein bisschen Pflege auch wieder über fünf Stunden. Genug also für eine Bahn- oder Busfahrt durch halb Deutschland.

Leider stellte sich dann auch heraus wieso die modifizierte Firmware eingespielt wurde, das Laufwerk der Portable macht nicht mehr so ganz was es soll. Durch die Anpassung ist es möglich das Spiel auch durch ein Abbild des Datenträgers zu spielen. Das Abbild befand sich auch auf der Speicherkarte. Soweit kein Beinbruch, nur muss sich nun zeigen wie ich in Zukunft mit Spielen für die Konsole agieren werde. Aber da wird sich schon was finden. Mit der angepassten Firmware kann man ja auch Emulatoren und diverse Eigenentwicklungen starten. Winking

Die Playstation Portable – Eine Spielekonsole für Unterwegs auf Facebook teilen
Die Playstation Portable – Eine Spielekonsole für Unterwegs auf Twitter teilen
Die Playstation Portable – Eine Spielekonsole für Unterwegs flattrn
Die Playstation Portable – Eine Spielekonsole für Unterwegs auf Digg teilen
Die Playstation Portable – Eine Spielekonsole für Unterwegs auf Delicious teilen
Die Playstation Portable – Eine Spielekonsole für Unterwegs auf Google Plus teilen
Die Playstation Portable – Eine Spielekonsole für Unterwegs auf Xing teilen
Die Playstation Portable – Eine Spielekonsole für Unterwegs auf LinkedIn teilen
Die Playstation Portable – Eine Spielekonsole für Unterwegs auf Pinterest teilen
Die Playstation Portable – Eine Spielekonsole für Unterwegs auf StumbleUpon teilen
Die Playstation Portable – Eine Spielekonsole für Unterwegs auf Tumblr. teilen
Die Playstation Portable – Eine Spielekonsole für Unterwegs auf Pocket weiterlesen
GO-Designs - Blog auf Feedly abonnieren

Share Your Thought