Es ist bereits einige Zeit her, dass ich von Widelands geschrieben habe. Doch wie beschrieben vermag das Spiel zu fesseln. Ich verfolge die Entwicklung nun schon einige Jahre und muss sagen, dass sich das Spiel zunehmend immer weiter verbessert. Bereits die damaligen Erfolge und Stände machten es für mich spielenswert. Doch mit den gegenwärtigen Entwicklungen schickt sich Widelands an sich und seinen geistigen Stammvater Siedler II zu übertreffen.

Neuerungen von Widelands - Tooltip

So werden die Völker immer weiter entwickelt, und damit auch die Wirtschafts- und Warenwege immer komplexer und filigraner. Doch auch die Grafik und viele andere Verbesserungen sorgen zunehmend für ein runderes und damit vollkommeneres Spielerlebnis.

Ich mag Widelands unter anderem wegen der immens steigerbaren Geschwindigkeit, war dies bei dem DOS-basierten Original nur 2 fach bzw wenn überhaupt mittels dem Ressource Hacker Game Wizard um weitere 9 Faktoren steigerbar. Auf diese Weise kann man die Zeitspannen zwischen den Ausbauten und Landerweiterungen verkürzen wobei ich auch die einkehrende Ruhe bei geringer Geschwindigkeit zu schätzen weiß.

Wenn ich dazu komme spiele ich hin und wieder abends Widelands um zu entspannen und dafür ist das Spiel ganz hervorragend, das Thema des vor sich hin siedelns verbunden mit der Geräuschkulisse und vielfältigen Karten lädt nahezu dazu ein. Auch wenn die computergesteuerten Gegner noch keine große Herausforderung darstellen.

Anders als bei Siedler kann man einen Teil der Ressourcen bei dem Rückbau eines Gebäudes zurückerhalten. Wodurch sich auch ein schneller Vorstoß ermöglicht wird, da auch das Areal nicht wieder schrumpft wenn man die Wachgebäude entfernt. Auf diese Weise kann man schnelle Landerweiterungen mit einer sich Schritt für Schritt entwickelnden Wirtschaft kombinieren. Wobei ich das durchaus wörtlich meine, denn im Idealfall gibt es immer ein paar Reserven bevor die weiterverarbeitende Stufe gebaut ist. So entwickelt sich ein kontinuierlicher Arbeitsprozess, welcher auch kurze Aussetzer verkraftet.

Apropos Aussetzer. Das Spiel hat mit steigender Spielzeit immer wieder weitere Aussetze oder zeitweise Einfrierungen, diese sind dem Autospeichern geschuldet, wobei die Zeiten immer weiter ansteigen. Der aktuelle Entwicklungsbuild hat diesbezüglich einige Verbesserungen erfahren, dennoch ist dieses Verhalten noch deutlich wahrzunehmen. Ich denke, es hängt mit dem Mitschneiden der Spiele zusammen, welche ebenfalls gespeichert werden.

Was bleibt ist, dass Widelands durchaus eine Empfehlung ist, wenn man sich einmal von dem Jetzt lösen und einfach ein paar Minuten/Stunden vor sich hin siedeln möchte. Widelands ist gut und wird immer besser. Es ist eines der Spiele bei denen ich gerne immer wieder vorbeischaue um Neuerungen zu erkunden. Das Entwicklerteam enttäuscht was die Spielbarkeit und den Langzeitspaß betrifft nicht. Im Gegenteil, durch die Neuerungen und immer wieder kleineren Erweiterungen macht es auch Spaß die Karten immer wieder neu zu spielen.

Widelands ein Spiel für Zwischendurch auf Facebook teilen
Widelands ein Spiel für Zwischendurch auf Twitter teilen
Widelands ein Spiel für Zwischendurch flattrn
Widelands ein Spiel für Zwischendurch auf Digg teilen
Widelands ein Spiel für Zwischendurch auf Delicious teilen
Widelands ein Spiel für Zwischendurch auf Google Plus teilen
Widelands ein Spiel für Zwischendurch auf Xing teilen
Widelands ein Spiel für Zwischendurch auf LinkedIn teilen
Widelands ein Spiel für Zwischendurch auf Pinterest teilen
Widelands ein Spiel für Zwischendurch auf StumbleUpon teilen
Widelands ein Spiel für Zwischendurch auf Tumblr. teilen
Widelands ein Spiel für Zwischendurch auf Pocket weiterlesen
GO-Designs - Blog auf Feedly abonnieren

Share Your Thought