Mit den Beiträgen über Red Alert, Widelands und Siedler Online habe ich mich ja schon in der Richtung Strategiespiele geoutet. Hin und wieder erscheinen auch weitere Titel, welchen ich Aufmerksamkeit zu schenken versuche. So auch dieses Mal, wo ich auf eine neue Umsetzung von dem klassischen Command ‘n’ Conquer Szenario, also der Kampf um das Tiberium, hingewiesen wurde.

Spielbildschirm von Tiberium AllianceÜber Siedler als Onlinegame habe ich ja bereits geschrieben, nun hat es auch Command ‘n’ Conquer es in die Browser geschafft. Tiberium Alliances heißt der neue Teil.

Auch hier wurde das alte System stark an den Browser angepasst. Statt echtzeitstrategie agiert man nun in einzelnen Bereichen und Angriffe laufen in taktischen Wellen.

Ein wesentlicher Bestandteil dieses Spieles ist es Verbündete um sich zu scharen und sich in Allianzen zu vereinigen um so sich selbst und andere schützen zu können, ich gehe davon aus, dass im späteren auch vereinte Angriffe und “epische Schlachten” auf diesem Wege umgesetzt werden. Also mit anderen worten, leider auch wieder kein Spiel für hin und wieder, denn so setzt man sich dem Zorn seiner “Allianz” aus.

Ähnlich wie auch bei Siedler Online ist hier eines der primären Elemente die Zeit, es dauert gewisse Zeit Ressourcen abzubauen, es dauert Einheiten zu produzieren und natürlich dauert es auch entsprechende Werte zu generieren um kämpfen, ausbauen oder reparieren zu können. Natürlich lässt sich dieser Fakt mit echtem Geld abschwächen, worauf man auch in regelmäßigen Abständen durch Einblendungen und Nachfragen “Kaufen?” hingewiesen wird.

Bei all den doch negativ klingenden Punkten ist das Spiel gar nicht so schlecht wie man nun vermuten mag. Der Anfang ist schnell gemacht und so schaut man immer mal nach, positioniert seine Einheiten und lässt ein-zwei Angriffe durchlaufen um dann bei einer späteren Gelegenheit wieder vorbeizuschauen.

Interessant ist an dem Spiel auch die technische Basis, denn diese setzt im Gegensatz zu Siedler Online nicht auf Flash sondern auf HTML5. Dieses lässt sich auch mit WebGL unterstützen. Das schöne bzw. interessante daran ist, dass alle Tablets dadurch auch diese darstellen können. Wie und in welcher Form sich das Spiel noch weiter entwickeln wird, darf man gespannt verfolgen.

Wen ich nicht vergrault habe, kann seinen EA-Account, inzwischen Origin-Account schnappen und sich bei https://alliances.commandandconquer.com einloggen und schon geht es los.

Command & Conquer als Browsergame auf Facebook teilen
Command & Conquer als Browsergame auf Twitter teilen
Command & Conquer als Browsergame flattrn
Command & Conquer als Browsergame auf Digg teilen
Command & Conquer als Browsergame auf Delicious teilen
Command & Conquer als Browsergame auf Google Plus teilen
Command & Conquer als Browsergame auf Xing teilen
Command & Conquer als Browsergame auf LinkedIn teilen
Command & Conquer als Browsergame auf Pinterest teilen
Command & Conquer als Browsergame auf StumbleUpon teilen
Command & Conquer als Browsergame auf Tumblr. teilen
Command & Conquer als Browsergame auf Pocket weiterlesen
GO-Designs - Blog auf Feedly abonnieren

Share Your Thought