Die Computer als Nutztiere der Informationsgesellschaft bekommen immer wieder neue Aufgaben und Anwendungsbereiche zugeordnet. Von daher wird es immer wichtiger Daten schnell vorrätig zu haben, damit mit ihnen gearbeitet werden kann. Gemeint sind jetzt keine schnellen Festplatten, welche auch natürlich ihren Teil dazu beitragen, sondern der Arbeitsspeicher, welcher die Daten nach Möglichkeit vorhält und nahezu ohne Verzögerungen für die Nutzung zur Verfügung stellt.

Nun gibt es viele Ausprägungen von Speichern: SIMM SD-RAM, DDR, DDR2, DDR3, mit und ohne ECC, diesen registered oder unregistered, in verschiedenster Taktung und Baugrößen. Orientieren kann man sich daran ,was bis dato verbaut ist, wenn DDR2 in dem Gerät steckt wird es auch nur DDR2 haben wollen.

Wer keine professionelle Workstation oder Server hat und umbauen will wird nur in Ausnahmefällen auf Speicher mit ECC (Error-Correcting Code) zurückgreifen müssen, da dieser durch die Sicherheitsvorkehrungen entsprechend teurer ist.

Bei der Taktung lässt sich sagen, dass DDR2-667 auch mit einem DDR2-800 Riegel geschaltet werden kann, also gilt der jeweilige Wert als Untergrenze. Wichtig ist in erster Linie, dass die Speicherriegel miteinander arbeiten und auch einer Leistungsstufe entsprechen. So wird die Mischung aus DDR2-533 und DDR2-666 immer auf DDR2-533 herunter geregelt. Es gilt immer der langsamste Riegel als Taktgeber. Sollte es anders sein, wäre die Stabilität des Systems nicht mehr gewährleistet.

Ebenso kann man leider nicht einfach Speicherriegel kaufen und erwarten, dass diese funktionieren. Das System ist ein komplexes Produkt aus sämtlichen Bausteinen, entsprechend müssen auch die Teile miteinander kompatibel sein. So gilt: drum prüfe wer sich bindet. Wenn man die Option hat, so sollte man sich den Speicher einsetzen lassen und prüfen ob die Kombination die Anforderung erfüllt.

Um Speicher auf Herz und Nieren zu testen, kann man idealerweise MEMTEST+ verwenden, welcher bei den meisten LinuxDistributionen mit bei den Bootoptionen auswählbar ist. Alternativ stehen auf der Seite entsprechende Abbilder zum Download bereit.

Arbeitsspeicher, das Kurzzeitgedächtnis eines Computers auf Facebook teilen
Arbeitsspeicher, das Kurzzeitgedächtnis eines Computers auf Twitter teilen
Arbeitsspeicher, das Kurzzeitgedächtnis eines Computers flattrn
Arbeitsspeicher, das Kurzzeitgedächtnis eines Computers auf Digg teilen
Arbeitsspeicher, das Kurzzeitgedächtnis eines Computers auf Delicious teilen
Arbeitsspeicher, das Kurzzeitgedächtnis eines Computers auf Google Plus teilen
Arbeitsspeicher, das Kurzzeitgedächtnis eines Computers auf Xing teilen
Arbeitsspeicher, das Kurzzeitgedächtnis eines Computers auf LinkedIn teilen
Arbeitsspeicher, das Kurzzeitgedächtnis eines Computers auf Pinterest teilen
Arbeitsspeicher, das Kurzzeitgedächtnis eines Computers auf StumbleUpon teilen
Arbeitsspeicher, das Kurzzeitgedächtnis eines Computers auf Tumblr. teilen
Arbeitsspeicher, das Kurzzeitgedächtnis eines Computers auf Pocket weiterlesen
GO-Designs - Blog auf Feedly abonnieren

Share Your Thought